Ein musikalisches Highlight in Hof

Gegenüber Your Stage 2016 legten die Macher noch eine Schippe drauf. Der Fachbereich Kultur der Stadt Hof, der Popularmusikbeauftragte des Bezirks Oberfranken, die Leute von “IN.DIE.musik” und “Sticky Fingers” und der Frankenpost haben das Konzept erweitert. Statt 3 Bühnen gab es vier, auf denen sich die Musiker dem Publikum stellten. Zwei davon im großen Saal der Freiheitshalle.

Die Musiker sollten optimale Bedingungen vorfinden, egal ob sie bekannt
sind oder Neulinge. Bestes Equipment für Ton und Licht war vorhanden. Die zweite Bühne ist auch wichtig, damit beim Wechsel der Bands keine Pausen entstehen.

Nach Your Stage 2016 wurde entschieden, dass das Event nur noch alle zwei Jahre statt finden soll. Vor zwei Jahren waren es noch 25 Musiker/Gruppen und 2018 immerhin schon 30. Die Besucherzahl stieg auch, von 2500 im Jahr 2016 auf 3100 in 2018!

Mit Unterstützung regionaler Unternehmen, wie der Sparkasse Hochfranken, Frankenpost, Blackriver-Ramps und ein paar weiteren wurde ein Festival auf die Beine gestellt, über das noch lange geredet wurde.

Stage 1

Show Bag Crew, Randale, Slimfit Superhero, Pesterous Mind, Atomic Void, Bastanrd’s Breed, Lokomotor, Rockbeton and the Mörtels und Itchy

Die Mischung macht es aus

Bei diesem Festival kommen kreative wie R.I.O!, In.DIE:Musik oder Stinky-Fingers zusammen, die sich gegenseitig ergänzen. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen ein und versucht, das Festival immer besser zu machen.

Hier kommen Menschen zusammen, die unterschiedliche Musikrichtungen hören. Denn ein Hip-Hop Fan würde nie ein Punk-Konzert besuchen. Hier haben sie aber die Möglichkeit, auch mal eine andere Musik zu erleben.

Ideal, um sich zu präsentieren

Das Event in der Freiheitshalle ist die ideale Plattform für Musiker, um sich zu präsentieren. Hier kommen über 3000 Zuhörer zusammen. Die Chance, bekannt zu werden und neue Fans zu gewinnen, ist hier groß. Besonders die kleineren Bands nutzen gerne die Möglichkeit, von den sonst kleinen Bühnen auf eine große zu kommen.

Auf den Zug springen aber gerne auch kleine Unternehmen auf, um ins Gespräch zu kommen. So war zum Beispiel das Modelabel “Statemant” mit einem Stand dabei. Die junge Unternehmerin Anny Gampert aus Hof präsentierte ihre eigenen Modekreationen. Mittlerweile bietet sie aber auch noch andere Artikel als Mode an. Blackriver aus Schwarzenbach waren mit einem Mini-Skater-Contest wieder am Start.

Stage 2

Little Heroes, Broken Titan, The Cake Is A Lie, Apollo Apes, Walking Men, DER400, K-Rich und Sookee

Meine Eindrücke

Ich war von Anfang an als Fotograf dabei. Als “Hallenfotograf” der Freiheitshalle habe ich die Möglichkeit, ganz nahe an die Bands zu kommen. Vom Pressegraben oder der Bühne aus entstehen tolle Fotos, die man aus der Zuschauermenge heraus nie schaffen würde. Da kann es schon mal vorkommen, dass man aus so einer Veranstaltung mit mehreren tausend Fotos nach Hause geht. Am nächsten Tag steht dann das Aussortieren und Nachbearbeiten an. Und da ist man dann locker mehrere Stunden beschäftigt.

Nicht nur für Musikliebhaber

Viele sind aber nicht nur wegen der Musik hier. Radquartier ist mit einer riesigen Rampe für BMX Fahrer vertreten. Als prominenter Gast hatte sich der bekannte YouTuber Fabio Schäfer angekündigt. Der lockte natürlich viele Neugierige an, die ihm bei seinen Kunststücken zuzusehen oder sogar etwas abzuschauen wollten. Im Foyer des Großen Hauses waren Musik Grimm, Music Mania und Kaleidoskop mit einem Stand vertreten.

Im großen Saal stand ein eingerichteter Container vom Projekt Alte Filzfabrik. Über ein Jahr wurde in der ehemaligen leer stehenden Filzfabrik in Hof gewerkelt, um Musikern in ausrangierten Schiffscontainern Proberäume oder Künstlerateliers zu Verfügung zu stellen.

Stage 3 Festsaalfoyer

Electric5, Hannes Wölfel, Amber Leaves

Stage 4 Festsaal

Rapha, Adrenalize, LIMBIC, Koalika, Matze Rossi, Lola+Ravers Nature Dj Team

R.I.O – Rock in Oberfranken Tour

Auf einer der großen Bühnen in der Freiheitshalle wurde der Sieger der R.I.O – Rock in Oberfranken Tour gekürt. Diese Auszeichnung durften dieses Jahr die Bamberger Blues- und Stoner Rocker “Walking Men” entgegennehmen.

2020 soll es weiter gehen

Das Projekt gewinnt immer mehr an überregionaler Bedeutung. Es spricht sich herum, dass in Sachen Musik in Hof und Oberfranken etwas geboten wird. Darauf sind die Stadt Hof und das Kulturamt zu Recht stolz. Hier werden Perspektiven für Musiker geboten.

Author

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Write A Comment

Pin It