Tag

Ausflug

Browsing

Exclusiver Besuch des Glas-Knopf-Museums in Weidenberg Das Ehepaar Hadlich hat das Museum extra für uns Fotografen Alexander Stöhr, Annett Siegel, Rüdiger Taubald, Ulli Bauer und mich aufgeschlossen. Ausgemacht war eine kalte Führung. Das bedeutet, dass die Öfen, die zur Herstellung und Bearbeitung des Glases benötigt werden, aus sind. Erwähnen will ich aber auch mal den Spaß, den wir Foto-Freunde bei jeder gemeinsamen Tour haben. Denn es geht uns nicht nur ums Fotografieren, wenn wir unterwegs sind,…

Die schönste Aussicht im Hofer Land Diese tolle Aussichtsplattform habe ich schon lange auf meinen Zettel stehen. Doch bevor ich beim nächsten Sonnenaufgang dorthin fahre, wollte ich mir das ganze vorher ansehen. Wo geht die Sonne auf oder unter Eines der wichtigsten Werkzeuge für meine Sonnenauf- oder Untergänge ist die Seite Sonnenverlauf.de Gibt man dort die Adresse ein, wird einem angezeigt in welcher Richtung die Sonne auf oder unter geht. Beim Petersgrat ist Anfang März…

Der gepflegte Ehrenfriedhof in Bischofsgrün Erst kürzlich war ich am Weißen Main bei Karches im Winter unterwegs. Dort ist es aber nicht nur bei Minusgraden und Schnee sehr schön, auch wenn man sich als Fotograf dann besonders austoben kann, z.B. an Eiszapfen und mit dem Graufilter. Und was lag da näher, als die 3,8 km von dort bis zum Ehrenfriedhof bei Bischofsgrün zu fahren. Bei der Ankunft lag hier natürlich sehr viel Schnee. Am Eingang weisen…

Langzeitbelichtung am Weißen Main Im Sommer hat sich wegen der Trockenheit keine LZB (Langzeitbelichtung) des Weißen Mains gelohnt. Doch jetzt im Winter nach dem starken Schneefall ist genug Wasser im Bachlauf. Warm eingepackt und mit Gummistiefeln ging es am Waldrasthaus Karches vorbei in den Wald. Dort ankommen war es von den Schneemassen her gesehen ein riesiger Unterschied zu Hof, wenigstens das Doppelte. Übrigens kann man im Waldgasthaus Karches auch gut essen und ich empfehle es Euch daher. Schon…

Besuch des Deutschen Dampflokmotiv Museum im Winter Als Fotograf ist man ja immer auf der Suche nach Motiven und Sehenswertem in der Umgebung. Deshalb zog es mich nach Neuenmarkt in das Dampflokomotiv Museum,dass nur 50 km von Hof entfernt ist. Bei der Ankunft schneite es leicht und es war kalt. Umso mehr freute es mich, als ich den warmen Vorraum des Museum betreten konnte und sehr nett empfangen wurde. Ich legte meinen Presseausweis vor, bekam eine…

Deutsch-Tschechischer Freundschaftstag in Hof Eine Anfrage vom Stadtmarketing Hof an Thomas Neumann, Thomas Buchta und mir zum Deutsch-Tschechischen Freundschaftstag in Hof führte uns nach Asch ins Nachbarland. Die Idee zum Deutsch-Tschechischen Freundschaftstag Über eine Anfrage des Stadtmarketings Hof kam ich in den Genuss nach Asch zu fahren. Die Idee war, dass die Deutsche Seite nach Asch fährt, um Asch mit deutschen Augen in Fotos festzuhalten, während die tschechische Seite nach Hof fährt und dort ihre Eindrücke fotografisch festhält. Der Vorschlag…

Jüdische Friedhöfe haben ja etwas ganz besonderes. Das verwilderte und unberührte an diesem Ort hat den gewissen Charm. Wenn dann noch Nebel vorhanden ist, zaubert es die richtige Stimmung ins Bild. Um einen jüdischen Friedhof in meiner Nähe zu finden, erforderte es ein bißchen Recherche, bei der mir mein Fotobuddy Rüdiger Taubald half. Er fand sogar noch einen zweiten ein paar Kilometer weiter.( Dazu gibt es einen extra Artikel.) Wir trafen uns um 7.00 Uhr…

Ein Tag am Fichtelsee, der anders endete als geplant Der Wochenanfang nähert sich, ein bißchen freie Zeit ist noch übrig, also machte ich mit meinen Fotobuddys Uli Bauer und Rüdiger Taubald einen Ausflug in die Nähe des Fichtelsee. Irgendeiner kam auf die Idee, dass wir uns schon um 7.00 Uhr treffen wollten. Für mich als Frühaufsteher kein Problem, doch bei den anderen war ich mir nicht ganz so sicher. Schon auf der Hinfahrt wurde der…

Lukova mit der Bachelorarbeit “Mein Geist” Im Internet bin ich schon häufiger auf Fotos aufmerksam geworden, die eine Kirche mit Geisterfiguren zeigen. Nach etwas Recherche habe ich dann herausgefunden, dass sie in Lukova in der Tschechei steht. Das sind ca. 150 km von meinem Wohnort entfernt. Schaut man sich die Homepage dazu an und übersetzt sie ins Deutsche, erfährt man die ganze Geschichte der ungewöhnlichen Aktion. Der Künstler Jakub Hadrava war lange auf der Suche…

Pin It