Jahrzehntelanger Leerstand

Fährt man die Serpentinen hinauf bis kurz vor den Gipfel, steht man vor einem Gebäudekomplex, der von vielen Bäumen verdeckt wird. Umgeben wird er von einem teilweise offenen Zaun und man erkennt unschwer, dass schon viele Neugierige das Gelände betreten haben.

Der Bau gehörte einst zum Pionierlager “Hanno Günther”. Etliche Gebäude sind deutlich vom Verfall gekennzeichnet. Fenster sind eingeschlagen und Müll wurde illegal abgelagert.

Eigentümer unbekannt

Eigentlich kann man es sich in der heutigen Zeit gar nicht vorstellen, dass man den Besitzer nicht ermitteln kann. So ist es aber bei diesem Komplex. Bekannt ist nur, dass Mehrfachverkäufe statt gefunden haben, die nicht ins Grundbuch eingetragen wurden. Das einzige, was bekannt ist, ist dass der Verein Jugendland Sachsen das Gelände 2003 erworben hat. Deren Pläne waren es, dass alles abgerissen wird, um dort ein Zeltlager für Jugendliche zu errichten.

Wie man auf den Bildern erkennen kann, wurde daraus nichts und der Verfall schreitet voran. Die Gemeinde ist weiterhin bemüht, den Besitzer zu ermitteln, um die Frage zu klären, wie es dort weiter gehen soll.

Altlasten

Unbekannt ist, ob das Gebäude mit Altlasten, wie Asbest, behaftet ist. Das Thema ist deshalb auch schon in der Gemeinderatssitzung angesprochen worden. Etliche Gemeindemitglieder sind besorgt und wollen eine endgültige Lösung für den Schandfleck.

Türen wohin man schaut

Die Gebäude geben eigentlich nicht viel her. Doch die vielen Türen mit einer Lackschicht, die sich langsam ablöst, ergeben ein paar Motive. Eigentlich verwunderlich, dass diese erhalten und noch nicht dem Vandalismus zum Opfer gefallen sind.

Speisesaal und weitere Räume

Dass es mal ein Speisesaal war, erkennt man nur noch an der kleinen Essensausgabe. Ein paar weitere Räume gab es noch für ein Motiv, aber mehr auch nicht.

Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Schreibe einen Kommentar

Pin It