Verlassene Loges Physiotherapieschule in Bad Harzburg

Es gab vier Loges Schulen, die allesamt nach und nach geschlossen wurden. Die ersten wurden 1925 von Carl Bernhard Loges (1887 – 1958) in Hannover gegründet und nannten sich „Loges-Schulen für Bewegungskunst“. Loges war ein Deutscher Sport- und Gymnastiklehrer und ein Vorreiter des weiblichen Turnens durch rhythmische Gymnastik. Bekannt war er aber auch als Choreograph von Kammer- und Massengestaltungen. Durch ihn wurde die Gymnastik erst so richtig publik.


Das Gebäude im Harz wurde 1864 als “Hotel Ludwigslust” gebaut. Ab Anfang 2006 stand es leer, nachdem der Schulbetrieb eingestellt wurde. Denn die wissenschaftliche Leitung ging ins benachbarte Hotel Hindenburgring, um dort mit der Physiotherapeutenausbildung weiter zu machen.

Der 2. Weltkrieg

Als der zweite Weltkrieg kam, verlor Loges seine Schule in Hannover durch einen Luftangriff. Danach musste er selbst in den Krieg ziehen. Als der Krieg vorbei war, hatte er viel Mühe, seine Schule wieder aufzubauen. Das lag daran, dass er sich mit der Sportauffassung der Nationalsozialisten identifizierte.

Carl Bernhard Loges wurde Gymnastikwart

Erst als er 1950 Gymnastikwart im Niedersächsischen Turner Bund wurde, erreichte er 1956 die Einführung des Gymnastik-Abzeichens. Daraus wurde später das “Deutsche-Gymnastik-Abzeichen”. Genau dieses Ansehen verhalf in beim Wiederaufbau seiner Schule in Hannover. Danach folgten 3 weitere Schulen unter anderem auch im Harz.

1987 wurden seine Schulen als staatliche Ausbildungsstätten für Physiotherapie anerkannt.

Inzwischen ist das traditionsreiche Gebäude abgerissen worden. Es stand unter Denkmalschutz, war aber durch eindringende Nässe stark einsturzgefährdet. Deshalb stimmte der Landkreis Goslar einem Abriss zu.

Author

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Write A Comment

Pin It