Lightroom Katalog Größe verkleinern
Mit dieser Anleitung verkleinert ihr euren Lightroom Katalog

Lightroom Katalog verkleinern mit Protokolle löschen

Es gibt viele Optionen, um einen Lightroom Katalog zu verkleinern oder zu optimieren. Das hier ist eine Möglichkeit, die mir am meisten gebracht hat.

Lightroom Datenbank

Lightroom besteht aus einer Datenbank, in der alle möglichen Daten und Veränderungen gespeichert werden. Das können GPS Daten, Gesichtserkennung, Stichwörter und  die EXIF Dateien sein. All diese Informationen belegen Speicherplatz im Katalog.

Lösungsansatz Protokolle löschen

Obwohl heutzutage Speicherplatz nicht mehr die Welt kostet, möchte ich trotzdem meinen Katalog schlank halten.

Lightroom hält jede Veränderung am Bild fest. Wenn 10 Mal am Bild etwas verändert wird, stehen 10 Protokolle in der Datenbank. Auch jeder Export, ob zu Instagram (den ich schon einmal erklärt habe: Lightroom mit Instagram verbinden, auf die Festplatte oder zu anderen Veröffentlichungsdiensten wird mit einem Eintrag im Protokoll festgehalten.

Vorteil der Protokolle

Verschweigen darf man nicht, dass die Protokolle durchaus auch  nützlich sein können. Schließlich kann man dadurch in der Bearbeitung ein oder mehrere Schritte zurückgehen, wenn es denn mal nötig sein sollte. Ich selbst habe das Protokoll in der Lightroom Ansicht ausgeblendet, weil ich es einfach nicht verwende. Mir sind eine oder mehrere  virtuellen Kopien zum Bearbeiten lieber.

Lightroom Katalog Protokolle löschen
Lightroom Protokolle blähen den Katalog auf

Datenbankgröße

Ich arbeite mit mehreren Katalogen, einem privaten, einem für die Pressearbeit und ein paar kleineren.

Mein Hauptkatalog beinhaltet 33.500 Bilder und hat eine Größe von 670 MB.

Sicherheit geht vor

Um zu testen, was die Löschung aller Protokolle bringt, habe ich meinen  Lightroom Katalog in einen anderen Ordner kopiert. Somit bleibt das Original unberührt und ich  kann erst einmal sehen, was passiert. Wie immer gilt aber, regelmäßig ein Backup zu erstellen.

Öffnet nun den Katalog und markiert alle Fotos mit STRG-A. Beachten sollte man dabei, dass die gestapelten Fotos eine Ausnahme sind. Bei ihnen wird das Protokoll erst gelöscht, wenn der Inhalt angezeigt wird.

Im Menü unter Entwickeln – Protokolle löschen werdet ihr nun gefragt, ob bei allen markierten oder nur beim angezeigten aktiven Foto das Protokoll gelöscht werden soll – natürlich bei allen.

Danach sollte der Katalog optimiert sein. Ein Blick in den Explorer zeigte mir nun an, dass ich durch diese Maßnahme ca. 200 MB gespart habe und der Katalog nun nur noch 497 MB hat.

Fazit:

Lightroom wird dadurch nicht schneller. Ich konnte es jedenfalls nicht feststellen. Das war auch nicht mein Ziel. Wer die Protokolle nicht benötigt, kann durch das löschen 1/4 bis 1/3 Platz sparen. Es soll ja auch viele User geben, die ihren Katalog per Dropbox oder eine andere Cloud synchronisieren. Für diese User hat dieses Vorgehen einen weiteren Nutzen, da das Datenvolumen nicht mehr so groß ist.

Author

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Write A Comment

Pin It