Fotos aus Lightroom nach Instagram mit dem Plugin LR/Instagram hochladen

Bisher habe ich Instagram eher vernachlässigt und mich auf Facebook konzentriert. Um mehr Reichweite zu erreichen und neue Personen kennen zulernen habe ich die Vorteile von Instagram erfahren. Mit den richtigen Hastags kann man viele Follower an sich ziehen. Früher habe ich den Upload über einen Umweg erledigt da es kein passendes Plugin für Lightroom gab.

Mit dem LR/Instagram Plugin für Lightroom geht es

Toll was es alles für Erweiterungen für Lightroom gibt. Da zahle ich auch gerne die 10 Dollar an den Entwickler. Vor allem wenn es gepflegt und erweitert wird. Zusätzlich steht der Entwickler auch per Support parat um einem bei einem ev. anfallenden Problem zu helfen.

Instagram oder auch Facebook ändern ja gerne mal etwas an ihrer API und schon hagelt es eine Fehlermeldung.

Jüngst hatte ich das Problem, das ich beim hochladen aus Lightroom zu Instagram eine Fehlermeldung bekam. Kurze Suche im Netz zeigte mir, das ich nicht der einzige war. Manche User machten den Fehler an der Zwei-Faktor-Authentifizierung fest.

Es stellte sich aber heraus, das inzwischen die Version 0.6.1954 erschienen ist. Mit ihr war mein Programm gelöst.

Eine Spende ist notwendig

Über den Veröffentlichungsdienst Datei – Zusatzmodulmanager von Lightroom wird das Plugin LR/Instagram installiert. Mit ihm können Fotos genauso wie bei den Facebook oder Flickr veröffentlicht werden.  Zuvor müssen aber noch die Zugangsdaten eingetragen werden. Das Tool ist kostenlos, aber der Entwickler verlangt eine Spende. Nur so kann es uneingeschränkt verwendet werden.

Zugangsdaten

Die Zugangsdaten werden beim Veröffentlichungsdienst eingetragen.

Dort legt man auch die Einstellungen wie die Größe, Qualität oder auch die verschiedenen Meta Daten zur Übertragung fest.

Plugin registrieren

Nachdem ihr die Spende getätigt habt, müsst ihr die Nummer aus der Mail im Lightroom Zusatzmodul Manager eintragen. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, wird es mit einem “Registriert” bestätigt.

Mehr Übersicht

Durch das Plugin hat man auch eine Übersicht welche Fotos man schon hochgeladen hat. Das schafft Übersicht und vermeidet Doppelpostings. Ich liebe es einfach wenn ich eine gewisse Ordnung und Übersicht habe.

Hashtag Vergabe

Toll finde ich, das die Hashtags direkt in Lightroom eingegeben werden können. Die Funktion ist aber etwas versteckt und befindet sich bei den Metadaten in der rechten Seite weiter unten. Dort muss LR/Instagram ausgewählt werden, worauf sich einige Eingabefelder öffnen.

Keine automatische Hashtag suche

Die Krönung wäre natürlich, wenn das Plugin auch die Möglichkeit zur Hashtag Suche bietet. Das ist nicht so und deshalb bleibt einem nur das manuelle Eingeben der beliebten Kürzel.

Erneutes Hochladen zu Instagram

Das Plugin macht es möglich das ein Foto erneut hochgeladen werden kann ohne das es auf Instagram ein zweiter Mal zu sehen ist. Das gefällt mir, weil ich ab und zu die Beschreibung ändere oder auch mal etwas vergessen habe.


Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Pin It