PS-starke Autos, die um die Kurve driften und den Geruch von verbranntem Gummi erzeugen

Was ist Driftsport?

Driftsport ist eine Motorsportart, bei der der Fahrer versucht, sein Fahrzeug zu übersteuern, während er um die Kurve fährt. Das Driftfestival findet auf mehreren Strecken in Deutschland statt.

Rundkurs beim Driftfestival zum Aufwärmen

Abseits der Strecke bestand die Möglichkeit für die Fahrer, sich und das Auto aufzuwärmen. Dazu wurde der Rundkurs wegen der Lärmbelästigung und zum Schonen der Reifen extra bewässert. Das gab mir die Möglichkeit, nahe an die Fahrzeuge zu kommen und schöne Fotos mit Wassertropfen zu machen.

Das Ziel des Driftfestivals

Mit dem Motorsport möchte der Veranstalter soziale Projekte fördern. Ein Teil der Einnahmen wird zugunsten sozialer Einrichtungen in der Region gespendet. Schleiz/Oberböhmsdorf und Umland Das Motto: Aus der Region – für die Region
Seit 2011 werden unter dem Namen DRIFT UNITED kontinuierlich hochwertige Driftshows und Meisterschaftsläufe durchgeführt.

Hautnah dabei

Dank Akkreditierung in der ersten Reihe

Durch eine Akkreditierung durfte ich hautnah dabei sein. Auch wenn man gesichert hinter ein paar Reifenstapeln steht, muss man immer ein wachsames Auge haben. Wenn ein Fahrer zu viel Schwung nimmt, landet er schnell im Kiesbett und die Steine fliegen einem um die Ohren. Da heißt es nicht nur in Deckung zu gehen, sondern auch die Kamera aus der Schusslinie zu nehmen.

Drifttaxi, um auf dem Beifahrersitz Platz zu nehmen

Die Warteschlange am Drifttaxi während der Rennpause war lang. Denn für 15 Euro hatten die Besucher die Möglichkeit, ein paar Runden in einem PS-Boliden mitzufahren. Nachdem man eine Sturmhaube und Helm aufgesetzt hatte, half ein Mitarbeiter beim Einsteigen und Anschnallen. Dass Fahrzeug, welches einen “chauffieren” sollte, konnte man sich aussuchen.

Das Rennen am Buchhübel

Zwischen 9.30 Uhr und 12.30 Uhr fand das Training statt. Nach einer Mittagspause kam der wichtige Teil mit dem Qualifying & den Finals. Steht man so nah an der Strecke, wie ich, erlebt man das Event etwas intensiver als die Zuschauer. Da bekommt man nicht nur diverse Infos der Streckenposten mit, sondern kann sich eine gute Stellen aussuchen, um tolle Fotos zu machen. Es war ein außergewöhnliches Erlebnis mit unglaublichen Emotionen und vielen Fotos. Den Geruch von verbranntem Reifengummi habe ich immer noch in der Nase.

Das Fahrerlager

Zu jeder Zeit hatte man die Möglichkeit, durch das Fahrerlager zu laufen. Mit einigen Fahrern kam ich dann auch ins Gespräch und erfuhr einige Details über die Fahrzeuge. Die meisten sind im Inneren ausgeschlachtet. Da hängt auch schon einmal ein Bündel Kabel in der Mittelkonsole rum. Eigentlich ist so gut wie nichts mehr original. Interessant war auch, wie die Fahrer nächtigen. Während einige mit einem Wohnmobil anreisten, schliefen andere in einem Transporter auf einer einfachen Matratze.

Schleizer Dreieck

Seit 2015 wird das Driftfestival am Schleizer Dreieck Buchhübel durchgeführt. Damals mit 32 Fahrern aus 3 Ländern. Das Rennen ist ein Meisterschaftslauf von Drift United um die Deutsche Driftmeisterschaft. Ich bin gerne beim Schleizer Dreieck, nicht nur weil es nur 50 km von meinem Heimatort entfernt ist, sondern auch, weil mir die Strecke gefällt. Letztes Jahr war ich zum Beispiel bei der IDM Deutsche Motorrad Meisterschaft in Schleiz.

Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Schreibe einen Kommentar

Pin It