Chinesischer Nationalcircus feiert 30jähriges Jubiläum

Semmel Concerts präsentierte zum 30jährigen Jubiläum den legendären Chinesischen Nationalcircus mit “The Great Wall” in der Freiheitshalle Hof. Die Darsteller boten eine Mischung aus Akrobatik, Tanz, Schauspiel, Musik und Humor.

Traditionell wechselt der Nationalcircus jährlich sein Bühnenbild und Programm, somit auch das Thema der Show. In diesem Jahr lautet das Motto “The Great Wall”, welches sich an das größte sagenumwobene Bauwerk – die Chinesische Mauer – erinnert.

Es handelt sich bei dieser Inszenierung um eine eher traditionell angelegte Show, die zwar modern choreographiert ist, aber dem Zuschauer wieder im Gegensatz zu den letzten Erfolgsshows “Shanghai Nights!,” Hongkong Hotel” oder “Chinatown” einmal ein klassisches und eher historisches Chinabild präsentieren will. Chinas beste Akrobatiktalente überzeugen in allen wesentlichen Sparten dieser Künste durch die gelebte Einheit von Körper, Geist & Seele.

30 Top Artisten – 30 Darbietungen

Was liegt näher, als zum 30jährigen Jubiläum eine Show mit 30 Top-Artisten und 30 Darbietungen zu präsentieren. Eine Mischung an Inszenierungen der letzten Jahre wurde in ein “Best off” gehüllt.

Scheinbar schwerelos waren die Artisten unterwegs. Weibliche Künstler mit einer Körperbeherrschung, die sich scheinbar wie Gummi verbiegen, dabei aber noch mit ein paar Tellern oder kleinen Kronleuchtern jonglierten.

Der Maskenmann

Verblüfft hat die Zuschauer der Maskenmann. Mit einem Wisch über sein Gesicht hatte er plötzlich ein eine Maske an. Selbst als er sich vor einen Zuschauer stellte, fragte sich jeder, wie das wohl funktioniert.

Eine tolle Veranstaltung mit viel Applaus

Nach der Pause erhöhten die Artisten den Level und legten eine Schippe drauf. Faszinierende Darbietungen mit einer Glaskugel, die zu schweben schien oder eine Chinesin, die mühelos mit ihren Füßen mehrere Sonnenschirme in alle Richtungen jonglierte. Aber auch Witz war dabei. Drei Chinesen brachten mit ihrer wortlosen Aufführung besonders die Kinder zum Lachen.

Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Schreibe einen Kommentar

Pin It