Ehemaliger Volkswagen Händler in Hof

Viel Jahre war das Autohaus Haedler die Anlaufstelle, wenn man sich einen Volkswagen kaufen wollte. September 2008 endete es aber schlagartig, als die Firma von der Autowelt König aus Wunsiedel übernommen wurde. Alle 128 Mitarbeiter aus mehreren Filialen sollten übernommen werden und der Name Haedler blieb bestehen.

Die Firma König führte die Geschäfte noch eine Weile weiter, bis bei Haedler das endgültig Aus beschlossen wurde. Von nun an stand das Gelände leer und wartete auf einen Käufer oder Pächter.

Ein Gerücht besagte, das XXLutz dort einziehen möchte. Doch als dieser einen Rückzug machte, kam ein Hofer Geschäftsmann und kaufte das Haedler Gelände im März 2018.

XXLutz sagte einen Tag vor dem Notartermin ab

Aus der Presse war zu erfahren, dass die österreichische Firma XXLutz einen Mömax- Mitnahmemarkt eröffnen möchte. Obwohl drei Jahre lang mit der Firma verhandelt wurde, sagte diese kurz vor Weihnachten ab.

Nun hat ein Hofer Geschäftsmann das 30 000 Quadratmeter große Gelände gekauft. Er verfolgt die Idee, dass dort nicht nur eine Firma ansässig werden könne. Vier oder fünf unterschiedliche Firmen wären locker möglich. Denn es stehen Lagerhallen, Werkstätten und 300 Quadratmeter Büroräume zur Verfügung.

Exklusiver Einblick durch den neuen Besitzer

Durch einen Presseauftrag war ich auf dem Gelände, um ein paar Außenaufnahmen zu machen. Der Hofer Geschäftsmann sah das und bot mir an, in dem Gebäude weitere Aufnahmen zu machen. Vielen Dank dafür. Das lies ich mir natürlich nicht entgehen. Ich durfte mich in den verschiedenen Räumen sogar frei bewegen.

Tankstelle soll wieder eröffnet werden

Für die Haedler Tankstelle sind Anfragen vorhanden. Man will aber abwarten, was mit dem neuen Kreisverkehr passiert, der für den Toom Baumarkt gebaut wird.

Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Schreibe einen Kommentar

Pin It