2. SwimRun am Untreusee in Hof

In Deutschland ist die Schwedische Sportart noch relativ unbekannt. Somit kann nicht jeder mit dem Begriff etwas anfangen.

Der Untreusee bietet optimale Bedingungen

Dr. Barbara Seidel “eine gebürtige Hoferin” und ihr Mann veranstalten zum zweiten Mal den SwimRun in Hof.  Dabei handelt es sich um eine Sportart die aus Schweden kommt. Sie besteht aus Laufen und Schwimmen von zwei Personen die nicht mehr als 10 Meter voneinander getrennt sein dürfen.

Warum ausgerechnet in Hof

Die Entscheidung fällt ganz leicht. Dr. Barbara Seidel ist ja aus Hof und findet das Gelände um den Untreusee ideal. Das wurde auch beim ersten Lauf 2017 von den Teilnehmern bestätigt. Wälder, Wasser und vorhandene Wege bieten eine optimale Mischung. Zusätzlich müssen beim Lauf keine öffentlichen Strassen überquert werden, was die Genehmigung durch Behörden erleichtert. Ein weiterer Vorteil ist das unterbringen ganz in der Nähe der Veranstaltung. Das Seehotel  bietet nicht nur eine optimale Übernachtungsmöglichkeit, sondern auch eine gute Verpflegung.

Beim 2. SwimRun  steigen die Teilnehmer Zahlen

Waren es beim SwimRun 2017 noch knapp 60 Teilnehmer, kamen 2018 schon knapp 70. Das diese Sportart keine Massen bewegt, ist jedem klar. Das ganze ist aber in Deutschland am wachsen und die Anzahl der Veranstaltungen nimmt in Deutschland stetig zu. So veranstaltet Barbara Seidel auch den Allgäu SwimRun

Mehrere Strecken stehen zur Verfügung

Den Sportlern stehen beim Hauptrennen 17,5 Kilometer Laufen und 2,7 Kilometer Schwimmen und im Sprint 6,1 Kilometer Laufen und 900 Meter Schwimmen zur Auswahl.  Beim Hauptrennen musste die Strecke um den See und durch die Wälder 3 Mal bewältigt werden. Barbara Seidel wollte auch mal etwas neues ausprobieren und bot erstmalig ein Staffel Rennen an. Dabei können drei bis sechs Sportler die Strecke des Hauptrennen unter sich aufteilen.

Barbara Seidel ist selbst aktive Sportlerin

Sie ist begeisterte Sportlerin und schwärmt besonders für SwimRun. Hierbei wird der Körper vielfältiger beansprucht, zusätzlich lobt sie den Teamgeist. Jeder hilft jeden, da gibt es keine Neider.

Author

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Pin It