Nach einer Pause im letzten Jahr ist das Hofer Sommerfest der Kultur – die Hofer Kulturnacht – gestern Abend in neuem Glanz zurückgekehrt.

11. Hofer Kulturnacht

Wie schon 2013 standen auch diesmal das Theater mit all seinen Räumen, die Freiheitshalle Hof mit Großem Haus, Festsaal, Konferenz 1/2/3, Foyer Festsaal, Sky Lobby sowie das Areal dazwischen für die über 70 Darbietungen zur Verfügung. Die Vielzahl der Bühnen und Spielflächen unter freiem Himmel erlaubten es, fast 40 Stunden Programm in nur fünf (geplanten) Abendstunden zu zeigen, da die Beiträge natürlich parallel stattfanden. Die kulturelle Bandbreite erstreckte sich von Instrumental- und Vokalmusik, Theater, Tanz, bildender Kunst bis Literatur und vielem mehr.

Nicht nur Profis sondern auch Amateure aus Hof und Umgebung durften sich dem großen Publikum zeigen.

Gefiel die eine oder andere Aufführung nicht, konnte man problemlos zwischen den Bühnen und Häusern umher wandern, da die Kulmbacher Straße eigens für diese Veranstaltung gesperrt war. Niemand war zum „Sitzenbleiben“ gezwungen, man konnte sich seinen eigenen Abend selbst gestalten.

Im Innenbereich fand die 1. Hofer Stadtmeisterschaft im Skateboarding und Fingerboarding statt.

Außerdem veranstalteten 12 regionale DJ`s der Elektro-Dance-Szene ein Open Air in dieser langen Nacht.

Autor

ist Pressefotograf. Seine Arbeiten sind nicht nur in der Lokalzeitung zu sehen, sondern auch in der Bild und Sport Bild. Im Raum Hof trifft man ihn auf den meisten Veranstaltungen. Seine Interessen sind die Event- und Landschaftsfotografie sowie Lost Place. Ohne Kamera geht es so gut wie nie aus dem Haus

Pin It